Startseite








     

 


Leitlinien für die Umfeldarbeit bei einer Eingliederungshilfemaßnahme


Informieren, Motivieren, Unterstützen zur Stärkung der Kompetenzen des Umfeldes.

Kooperation und Koordinierung der verschiedenen fördernden Bemühungen.

Methodenübergreifende und flexible Förderplanung und -durchführung.

Orientierung an transparenten und realisierbaren Therapiezielen

Auf der Basis entwicklungspsychologischer Grundlagen werden nach dem jeweiligen Entwicklungsstand des Klienten in den Bereichen seiner Wahrnehmung, Interaktion, Kognition und seines Spiel- und Sozialverhaltens sowie seiner kommunikativen Fertigkeiten verschiedene pädagogische und therapeutische Ansätze flexibel in einem Förderplan kombiniert.
Die Umsetzung erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und Voraussicht, wenn sie effektiv sein soll.
Die Förderplanung wird während des Förderprozesses beständig weiterentwickelt und modifiziert und mit den besonderen Lebensumständen des Klienten und den Ressourcen seines Umfeldes abgestimmt.
Eine generelle Festschreibung von spezifischen Förderelementen und ihrer Abfolge wäre u.a. im Hinblick auf die Dauer von Fördermaßnahmen kontraproduktiv.
In der Arbeit mit autistischen Menschen sind die angestrebten Ziele nicht primär methodisch planbar zu erreichen sondern über den sich immer wieder neu gestaltenden Dialog und die darin durch die Person erschlossenen Lern-erfahrungen.


Förderschwerpunkte/ Inhalte...

nach oben
 


Kontakt Impressum